Durch Fördern stärken

„Wir sehen die Stärken und nicht die Schwächen eines Lernenden!“

Kom. Schulleiterin Petra Levermann

Unsere Kardinal-von-Galen-Hauptschule (KvG) bereitet die Schülerinnen und Schüler auf den Weg zu mündigen Menschen vor. Wenn sie die Schule verlassen, sollen sie in der Lage sein, ihre wichtigsten Entscheidungen für ihr Leben selbst zu treffen und sich über die verbundenen Verantwortungen bewußt sein.

Damit niemand bei dieser Entwicklung auf der Strecke bleibt, fördern wir die Lernenden an Stellen, wo dieses erforderlich ist. Es soll sich aber nicht auf Unterstützung der Kinder und jungen Erwachsenen, die in verschiedenen Fächern Schwächen aufzeigen, beschränken. Das Förderkonzept der KvG sieht auch Hilfemaßnahmen für Kinder mit besonderer Begabung vor. Insbesondere können sich diese Schülerinnen und Schüler in dem umfangreichen Angebot von Arbeitsgemeinschaften (AG) verwirklichen und Herausforderungen suchen.

Im täglichen Unterrichtsbetrieb gehen unsere Lehrkräfte auf die individuellen Lernkompetenzen der Klassenmitglieder ein. „Mit dieser Binnendifferenzierung erreichen wir alle punktgenau – auch die Leistungsmitte, damit diese breite Gruppe bei den vielen Förderprogrammen nicht aus dem Blick verloren geht“, so die kommissarische Schulleiterin Petra Levermann. Fördern versteht sich an unserer Schule als ganzheitliches Konzept, das jeden Lernenden berücksichtigt.